MPE

Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik


- Infrarot/Submillimeter Astronomie -


 

 .MPE  . Infrarot-Astronomie
Infrarot-
Astronomie


Mitarbeiter

Neueste Ergebnisse

Forschungsgebiete

Projekte

Publikationen

Konferenzen

Interne Seiten





Minerva
VerweisEnglish version

Infrarot- / Submillimeter-Astronomie am MPE





Die Hauptforschungsgebiete der Infrarot und Submillimeter Gruppe sind:
  • Galaxienkerne (inklusive dem Kern unserer linkeigenen Milchstrassse)
  • Evolution von Galaxien
  • Sternentstehung und das (dichte) interstellare medium

Wir untersuchen, innerhalb dieses Rahmens, die Schlüsselfragen der Existenz und Entstehung von Schwarzen Löchern in Galaxienkernen, die Natur der Energiequelle und die Entwicklung der sog. (ultra)luminosen Infrarotgalaxien, die Gasdynamik und Gasversorgung der aktiven galaktischen Kerne, die Eigenschaften und Entwicklung der Starburst Galaxien und die Sternentstehungsregionen in ihnen, und das Wechselspiel zwischen dem dichten interstellaren Gas mit der Strahlung, dem Wind und den Ausflüssen. Zunehmend werden unsere Untersuchungen des lokalen Universums ergänzt durch Beobachtungen von Galaxien bei hoher Rotverschiebung mit dem Ziel eines besseren Verständnisses von Galaxienentwicklung und deren Sternentstehung und Aktivität im Kern. Für eine Übersicht über unsere letzten Ergebnisse, siehe linkhier und unsere linkVeröffentlichungen.

Unsere Vorgehensweise ist ein paar wissenschaftliche Schlüsselfragen auf einer breiten Front zu bearbeiten, unter Verwendung neuartiger Instrumente verteilt über den ganzen Infrarot, Submillimeter, und Millimeter Wellenbereich (1µm bis wenige mm). In vielen Fällen, versuchen wir ein detailiertes physikalisches Verständnis einiger weniger repräsentativen Quellen zu erzielen, anstatt statistischer Untersuchungen. Für diesen Zweck dienen uns Spektroskopie und hochaufgelöste Aufnahmen als unsere wichtigsten Werkzeuge. Wir sind im wesentlichen eine Experimentalphysikgruppe, organisiert in Teams und Schlüsselprojekte.

Natürlich wäre unsere Forschung nicht möglich, ohne die im Haus von den einzelnen Projektgruppen gebauten linkInstrumente für  Observatorien auf der Erde, in der Luft und im Weltraum.

genzel wuyts orbain bruderer bandara sturm lang dengler gemperlein rugel ziegleder katterloher raab rosario ott buschkamp janssen plewa wiezorrek lippa vandishoeck tacconi osterhage kleiser forster kok berta burtscher blind wisnioski gillessen lin contursi rabien mueller zanker-smith agudo vilenius harai-stroebl dejong davies pfuhl tadaki murillo wuytseva weber lutz gracia feuchtgruber eisenhauer fedele kellner doublier poglitsch dexter hartl fudamoto george wieprecht barl
Valid HTML 4.01! © Infrared and Submillimeter Astronomy Group at MPE
last update: 12/05/2011, editor of this page: Thomas Ott
up © Max-Planck-Institut für extraterrestrische Physik